Zu Gast war am vergangenen Samstag Blau-Weiß Averlak aus Dithmarschen.
Gespielt wurde in Lägerdorf, da der Platz in Averlak derzeit nicht bespielbar ist.
Nachmittags, 15 Uhr und alle waren ausgeschlafen. Aufgrund von 3 Ausfällen (Erik Siemann, Conny Folgmann & Lucas Maitre) gestaltete sich die Kaderplanung äußerst schwierig.
Im Tor unterstützte uns deshalb D1 Torhüter Konstantin Sierck. Eine weitere Unterstützung war Nico Dieckmann.
Somit konnten wir mit einem schlagkräftigen Kader in die Partie gehen.
Im ersten Durchgang waren wir das bessere Team. Leider erzielte Averlak nach einer Unachtsamkeit jedoch das 0:1(20.)
Keine 90 Sekunden später konnte Sven Kruse dieses jedoch egalisieren. Nico setzte sich links wunderbar durch und brachte den Ball in die Mitte. Dort verpasste Laurin Kypke jedoch knapp. Der Klärungsversuch landete dann jedoch direkt bei uns und Sven donnerte den Ball eiskalt ins lange Eck zum 1:1.

Im zweiten Durchgang sollte es dann so weiter gehen. Es dauerte dann aber keine 2 Minuten. Nach einer Ecke konnten wir nicht entscheidend klären, so dass Averlak das Spielgerät irgendwann über die Linie grätschte!
In der 37. Minute dann schon so gut wie Vorentscheidung. Averlak nutzte ihre 3 Chance in diesem Spiel eiskalt und erhöhte.
Einer Freistoßkracher von Nico Dieckmann landete lediglich an der Latte. Der Anschlusstreffer hätte in der 50. Minute sicherlich nochmal für Aufwind gesorgt.
In der 52. verteidigten wir dann aber nicht Konsequent genug, so dass Averlak’s Kapitän aus 20 Metern frei zum Schuss kam, seine ganze Stärke zeigte und den Ball ins rechte Eck schoss.
Das war gleichzeitig der Endstand.
Im Angriff waren wir bis auf die Chancenverwertung nicht unzufrieden. Hinten reichte es heute aber einfach nicht, um etwas zählbares in der Heimat zu behalten.

Es spielten: Konstantin Sierck, Philipp Jaaks, Furkan Kandiran, Lukas Klein, Laurin Kypke(Julian Jaaks), Wadim Ackermann, Maximilian Bossauer(Nico Dieckmann), Steven Rettich, Sven Kruse.

Comments

0