TSV Nordmark Satrup – TSV Lägerdorf 0:4 (0:2)

Vergangenes Wochenende stand mit dem TSV Nordmark Satrup eines unserer weitesten Auswärtsfahrten auf dem Programm. In 2 Kleinbussen machten wir uns also auf den Weg an die dänische Grenze, um wieder auf Punktejagd zu gehen, nachdem wir uns zuvor nur mit einem 2:2 gegen Altenholz begnügen mussten.

Das Spiel begann überhaupt nicht nach unseren Vorstellungen. Satrup machte ordentlich Druck und kaufte uns in den ersten 20 Minuten ordentlich den Schneid ab. Wir konnten uns in diesem Moment bei unserem überragend haltenden Matteo Chionidis bedanken, dass wir nicht schon längst in Rückstand geraten waren. Mit unserer ersten Offensivaktion schafften wir auch gleich die Führung. Ein an B. Peters verwirkter Foulelfmeter wurde von T. Matz souverän verwandelt. Kurz vor dem Pausentee erhöhte dann B. Peters selbst auf 2:0, was zu dem Zeitpunkt sehr schmeichelhaft war. Oder eher gnadenlos effektiv?!

Die zweite Halbzeit zeigte dann ein anderes Bild. Wir waren besser in den Zweikämpfen und ließen nun den Ball sehr gut laufen, sodass wir es schafften in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte den Sack zuzumachen. Erst Peters (Vorarbeit Feist) und dann Engel (Vorarbeit Jauk) schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch und machten für die weitgereisten Lägerdorfer alles klar.

Letztlich ein verdienter Sieg, der aber zu Beginn des Spiels so nicht zu erwarten war. Trotzdem nehmen wir die 3 Punkte gerne mit und freuen uns auf das kommende Heimspiel gegen den Aufsteiger TuS Collegia Jübek.

Aufstellung: Chionidis – Matz (Bischoff), Brendemühl, Lipinski, Hellmann – Engel (Bolik), Behrens, Jauk, Feist, Kuhr – Peters (Staade)

Comments

0