Nach einer aufgrund der Ferienzeit recht kurzen Vorbereitung ist auch unsere B-Jugend der SG Breitenburg in die neue Saison gestartet. Die neuformierte Truppe hat nun eine Kaderstärke von 22 Mann, noch dazu qualitativ nahezu auf einem Level, so dass wir als Trainer die Qual der Wahl haben, welche 15 Spieler zu den jeweiligen Spielen mitfahren dürfen. Aus der Erfolgsmannschaft der letzten Spielzeit um Trainer Julian Jürgens haben wir ordentlich Verstärkung erhalten. Insgesamt 8 Spieler wechselten aus der C- in die B-Jugend. Zudem konnten wir mit Jendrik Nickels (Heiligenstedten), sowie Felix Kay und Nikolas Twahirwa (beide Heider SV) noch drei Neuzugänge begrüßen.

Mit dieser Mannschaft ist unsere Zielsetzung ganz klar, dass wir für die nächste Saison in der Landesliga planen können. Hierfür müssen wir vor allem als Team funktionieren und möglichst schnell zusammenwachsen. Der Beginn der aktuellen Spielzeit zeigt, dass wir bereits auf einem guten Weg sind. Die Arbeit mit den Jungs bringt sehr viel Spaß.

Erstmalig aufhorchen ließen wir beim Testspiel bei unseren Freunden der SG Wilstermarsch. Den aktuellen Oberligisten konnten wir auf Kunstrasen mit 4:2 besiegen. Für das erste Spiel lief schon sehr viel zusammen und die Chancen konnten konsequent in Tore umgemünzt werden. Natürlich ist die Aussagekraft eines Freundschaftsspiels immer mit Vorsicht zu genießen, trotzdem gingen wir mit viel Selbstvertrauen aus dieser Begegnung heraus.

Das die Leistung durchaus mal schwanken kann, merkten wir beim ersten Pflichtspiel der Saison.

Im Pokal trafen wir zuhause auf den Ligakonkurrenten der SG Westküste. Leider fanden wir über weite Strecken der Partie nicht zu unserer spielerischen Linie. Wir gingen zwar früh nach einer Ecke von Tobi Thoma in Führung, da der Torwart den Ball durch die Hände gleiten ließ, konnten aber die nachfolgenden Möglichkeiten nicht nutzen und passten uns immer mehr der Spielweise des Gegners an. Zu allem Überfluss verletzte sich Neuzugang Felix Kay schwer, nachdem er vom Gegenspieler an den Eisenzaun geschubst wurde. Folge war der Bruch von Elle und Speiche im rechten Arm und eine Ausfallzeit von mindestens 6 Wochen.

Auf diesem Wege noch einmal gute Besserung, kleiner Kämpfer!

In der zweiten Halbzeit konnten wir durch Dieter und ein weiteres Eigentor mit 3:0 davonziehen, ehe dem Gast kurz vor Schluss noch das 3:1 gelang. Mit der Leistung waren wir alle nicht wirklich zufrieden. Positiv natürlich trotzdem, dass wir ins Viertelfinale eingezogen sind und am 19.09. in Hemmingstedt um den Einzug ins Halbfinale kämpfen dürfen. Letzte Saison hätten wir diese Art von Spiel vermutlich noch verloren.

Wie es der Zufall so wollte, war unser Pokalgegner auch Gastgeber der ersten Partie in der Kreisliga. In Diekhusen konnte unser Team die Vorgaben super umsetzen und vor allem auch wieder fußballerisch überzeugen. Mit Schnelligkeit und Spielwitz erarbeiteten wir uns Chance um Chance. Tim Anders und Tobi Thoma brachten uns innerhalb von 2 Minuten mit 2:0 in Führung, noch vor der Pause erhöhten wir durch Niki und Joost auf 4:0! Tolle Kombinationen, gute Torabschlüsse und eine sattelfeste Defensive! Was will man mehr?

In Halbzeit 2 stellten wir aber plötzlich das Spielen ein und ließen uns von der robusten Gangart der Hausherren provozieren. So verloren wir unseren spielerischen Faden. Nach einem Check Janne wurde unser Kapitän für 5 Minuten des Feldes verwiesen. In Unterzahl legte Joost das 5:0 nach. Ruhiger wurde es dadurch aber nicht. Im Gegenteil: Tim Anders verursachte einen Elfmeter, der zum 5:1 verwertet werden konnte und war kurze Zeit später der zweite Akteur, der nach einem Revanchefoul für 5 Minuten runter musste. So wollen wir uns natürlich nicht präsentieren, denn dadurch wurde der eigentlich gute Gesamteindruck an diesem Tag etwas getrübt.

Bei mittlerweile einsetzender Dämmerung konnte die SG Westküste unseren Torwart Leon mit einem Freistoß auf Höhe der Mittellinie zum 5:2 überlisten. Den Schlusspunkt setzte Ayman mit einem Solo zum Endergebnis von 6:2.

Das zweite Punktspiel fand in Brunsbüttel statt. Hier war es eher andersherum. Einer mäßigen ersten Halbzeit ließen wir eine deutlich bessere zweite Hälfte folgen. Erst ein Elfmeter brachte uns auf die Siegerstraße. Philipp Bartels verwandelte ins rechte untere Eck, obwohl der Keeper noch die Finger am Ball hatte. Der sehr agile Christian Ostertag konnte nach Doppelpass mit dem Pfosten kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 für uns erhöhen. Die Gegenwehr der Gastgeber war spätestens mit dem tollen Tor von Tobi Thoma in der 41. Minute gebrochen. Danach konnten wir uns deutlich besser entfalten und die Bälle in die Schnittstellen spielen, um dann mit Geschwindigkeit auf das Tor zulaufen zu können. Zwei weitere Treffer von Christian, sowie von Ayman und Dieter schraubten das Ergebnis auf 7:0 für unsere Farben.

Wir stehen nach 2 Spieltagen nun da, wo wir auch am Ende der Saison stehen wollen. Mit 6 Punkten und 13:2 Toren ist der Start gelungen. Weiter geht es am Samstag (15.09.) mit dem ersten Heimspiel in Nordoe gegen den Nachbarn aus Wellenkamp. Anstoß ist um 13 Uhr!

Zuschauer sind stets willkommen. Wir versuchen die Anwesenheit mit ordentlichem Fußball zu belohnen.

Comments

0