Fortuna Glückstadt – TSV Lägerdorf II. 4:1 (2:1)

Nichts zu holen gab es für unsere Zweite am vergangenen Sonntag bei der Fortuna aus Glückstadt. Bei sommerlichen Temperaturen und auf ungewohnten Terrain (Kunstrasen) entwickelte sich in den ersten Minuten ein Spiel auf ein Tor. Die Glückstädter versuchten immer wieder mit langen Bällen unsere Abwehr zu knacken. Diese wirkte aufgrund von diversen Umstellungen, es fehlten acht potenzielle Stammspieler, in der einen oder anderen Situation ziemlich wackelig. Die Glückstädter Führung ließ somit auch nicht lange auf sich warten. Einen von links getretenen Eckball konnte Dennis Gercken bereits in der 3. Minute freistehend aus rund elf Metern verwerten. Die Gastgeber nutzen den schwachen Beginn unserer Mannschaft dann bereits in der 10. Minuten, um die Führung weiter auszubauen. Eine Flanke von rechts konnte John Reemts ebenfalls relativ ungedeckt aus fünf Metern einnicken.
Das zweite Gegentor sollte jedoch ein kleiner Weckruf sein. Die Abwehr wurde ein wenig umgestellt und bis zum Halbzeitpfiff konnten wir das Spiel nun offener gestalten. Dabei erspielten wir durchaus die eine oder andere Chance, wovon Boy Kuhn eine in der 29. Minute per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer nutzte. Weitere Möglichkeiten wurden jedoch vergeben, weshalb es mit dem knappen Rückstand in die Pause ging.
Nach dieser wollte man die Glückstädter durch eine noch intensivere Zweikampfführung und engeres Zustellen der Räum weiter zu Fehlern zwingen, um diese dann seinerseits zu nutzen. Dies gelang unserer Elf jedoch viel zu selten und zu allem Überfluss bekam man vor allem den an diesem Tag glänzend aufgelegten John Reemts nie wirklich unter Kontrolle. In der 53. Minute musste man sich dann einem starken Angriff der Gastgeber beugen und kassierte das zu diesem Zeitpunkt fast schon genickbrechende 1:3. Alle Hoffnungen auf eine Aufholjagd wurden dann in der 67. Minuten durch einem haarsträubenden Fehler von Tim zunichte gemacht. Bei dem Versuch einen schon abgelaufenen Ball nach außen zu klären schoss dieser den attackierenden John Reemts an, von dessen Fuß der Ball ins leere Tor kullerte. Im weiteren Verlauf der Partie verwaltete Glückstadt die Führung clever und wir versuchten relativ erfolglos weitere Chancen zu kreieren.
Alles in allem eine verdiente Niederlage, die nach einer ordentlichen ersten Halbzeit aufgrund einer eher durchschnittlichen zweiten Halbzeit am Ende auch in der Höhe durchaus verdient war.
Am kommenden Gründonnerstag gehen wir nun als absoluter Underdog auf heimischen Geläuf gegen den Tabellenführer Marner TV in die Partie, werden aber auch dort nichts unversucht lassen, dem Favoriten vielleicht ein Bein zu stellen.
Für unsere Zweite kamen zum Einsatz: Marvin Koch, Nils Mahn, Merten Kuhr, Drees Staedtler, Jannik Ott, Tim Hellmann, Benjamin „Boy“ Kuhn, Kevin Köpke, Janek Sturm, Rowan Strüven und Philipp Schnor – Eingewechselt: Jonas Mahn, Julian Jürgens.

Comments

0