Die Ligamannschaft des TSV Lägerdorf hat am vergangenen Sonntag ihren ersten Heimsieg der Saison 2019/20 eingefahren! Gegen den bis dahin amtierenden Tabellenführer TSV Friedrichsberg-Busdorf gelang der Mannschaft von Trainer Jörn Skottke vor knapp 150 Zuschauern an der Breitenburger Straße ein verdienter 3:0-Erfolg.

Der TSV erwischte einen guten Start in die Partie, lief den Gegner früh an und hätte bereits in der zweiten Minute in Führung gehen können, doch Lasse Engel scheiterte mit einer Direktabnahme an Gäste-Torwart Petersen. Auch in der Folge blieb Lägerdorf spielbestimmend und setzte immer wieder Nadelstiche. Schließlich markierte Kapitän Bastian Peters das verdiente 1:0 (23.), als er nach gutem Zuspiel von Yanneck Kuhr freie Bahn hatte und Petersen keine Abwehrmöglichkeit ließ. Auf der anderen Seite sorgte lediglich ein Freistoß aus zentraler Position für Torgefahr, der jedoch knapp am rechten Pfosten vorbeistrich.

Noch vor der Pause drängte der TSV auf das 2:0. Zunächst verpasste Torben Matz eine Hereingabe von Feist nur knapp, doch nur wenig später gelang Yanneck Kuhr im Nachschuss der zweite Treffer für die Hausherren (35.).

Kurz nach Wiederbeginn verzeichneten die Gäste ihre beste Torgelegenheit des Spiels, doch nach einer Doppelchance zielte Schubert zu hoch (47.). Anschließend machte Alexander Feist den Deckel drauf, als er eine Ecke direkt verwandelte (50.). Die Friedrichsberg-Busdorf versuchte in der Folge noch einmal zu verkürzen, doch die TSV-Abwehr um Lipinski und Brendemühl stand stabil, sodass die Angriffsversuche der Gäste ohne Wirkung blieben.

Ein unterm Strich verdienter sowie souveräner Heimerfolg des TSV, der nun nach vier Spielen ungeschlagen mit acht Punkten den vierten Tabellenplatz belegt und immer noch ohne Gegentor ist.

Comments

0