SpVg Eidertal Molfsee – TSV Lägerdorf 2:0 (0:0)

Vergangenes Wochenende unterlagen wir verdient bei der SpVg Eidertal Molfsee mit 0:2. Nachdem wir die letzten Wochen in der Fremde immer wieder Schwächen zeigten, haben wir uns eigentlich vorgenommen endlich wieder auswärts Punkte mitzunehmen. Nach 90 Minuten gab es dann jedoch die Ernüchterung ohne Zählbares im Gepäck.

Die erste Halbzeit war noch ziemlich ereignislos. Eine gute Chance verzeichnete Peters, der am Torwart scheiterte. Auf der anderen Seite rettete unser Chionidis in letzter Sekunde, sodass es auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz zur Halbzeit 0:0 stand. Nach dem Seitenwechsel wurden wir dann eiskalt erwischt, als wir nach einem Einwurf den Ball nicht konsequent genug aus unserem Sechzehner befördern konnten und die Gastgeber dies zur 1:0-Führung nutzten. Danach liefen wir an und versuchten Nadelstiche zu setzen, jedoch waren die Kieler an diesem Tage einfach bissiger und kauften uns in fast jedem Zweikampf den Schneid ab. In der 83. Minute kam es für uns dann auch noch knüppeldick, als der Molfseer Stürmer aus abseitsverdächtiger Position frei durch war und durch Matteo vor der Strafraumgrenze gelegt wurde. Platzverweis und keine Möglichkeit mehr zu wechseln… Torben Matz zeigte Verantwortung und ging zwischen die Pfosten, konnte dann das gezielte Freistoßtor aber auch nicht mehr verhindern. 2:0 und damit auch Game Over für uns. In den Schlussminuten kamen wir zwar noch zu einem nicht gegebenem Abseitstor, was aber an der verdienten Niederlage nichts mehr geändert hätte.

Mund abwischen und am nächsten Spieltag gegen Brunsbüttel in unserem letzten Heimspiel 2019 wieder Leistung und vor allem Siegeswillen zeigen.

Comments

0