TSV Lägerdorf – NTSV Strand 08 0:4 (0:0)

Ein Duell der Gegensätze fand am vergangenen Wochenende an der Breitenburger Straße statt. Erster gegen Letzter. Torgefährlichste Offensive gegen anfälligste Defensive der Liga.  Die Vorzeichen schienen also von vorneherein klar zu sein, jedoch waren wir fest entschlossen alles daran zu setzen den großen Favoriten zu ärgern. Dies klappte in der ersten Halbzeit auch hervorragend.

Von Beginn an wussten wir unsere taktischen Vorgaben umzusetzen und bearbeiteten die Millionentruppe von der Ostsee so sehr, dass sie in den ersten 45 Minuten nicht eine nennenswerte Torszene zu verbuchen hatten. Im Gegenteil: Wir hatten die Riesenchance in Führung zu gehen, jedoch scheiterte Schröder mit einem an Peters verwirkten Foulelfmeter am Schlussmann der Gäste.

Die zweite Halbzeit gehörte dann leider klar den Strandpiraten. Wenn wir die erste Drang-Viertelstunde der Gäste überstanden hätten, wäre womöglich eine Überraschung drin gewesen, aber wir wurden bereits in der 53. Minute durch den Mann des Spiels, Marcello Meyer, kalt erwischt. Nach einem Standard standen gleich mehrere Gäste in unserem Strafraum frei, sodass über Umwege der Ball ins Tor gelang. Danach spielten die Timmendorfer wie entfesselt. Mit einem direkten Freistoß, einem Kontertor und einem Foulelfmeter erhöhte der Tabellenführer letztlich auf ein klares 0:4 und fuhr einen sicheren Sieg ein.

Aufstellung:

Chionidis – M. Kunter (Hellmann), Lipinski, Brendemühl, Bolik – Engel (Feist), Behrens, E. Jauk, Schröder, Kuhr – Peters

Comments

0