TSV Kropp – TSV Lägerdorf 3:1 (2:1)

Es gibt eine Menge nachzuholen. Das war die bittere Erkenntnis, die wir vom vergangenen Wochenende aus Kropp mitnahmen. Große Enttäuschung herrschte in der Mannschaft und bei allen Beteiligten, als man beim Aufsteiger TSV Kropp mit 3:1 das Nachsehen hatte.

Dabei fing das Spiel sehr vielversprechend an: Nach nur 9 Minuten gelang es Eddy Jauk, nach einem schönen Spielzug über unseren linken  Flügel, unsere Farben mit 1:0 in Front zu bringen. Danach lief eigentlich kaum noch etwas zusammen. Wir passten uns den langen Bällen der Gastgeber an und das Spiel entwickelte sich zu einem eher schwachen Oberliga-Kick. Ein langer Abstoß und eine Kopfballverlängerung bescherten dann den Hausherren den Ausgleich. Kurz danach konnten wir eine Freistoß-Hereingabe nicht konsequent genug klären, sodass der kropper Stürmer keine Mühe hatte den Ball ins verwaiste Tor zu schieben. Zwar keimte mit Feists Pfostenschuss noch einmal etwas Hoffnung auf, jedoch hielt die 2:1-Führung aus Sicht der Gastgeber bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kamen wir direkt zur großen Ausgleichchance, jedoch verzog Feist eine Kunter-Einwurf-Hereingabe knapp über die Latte. Danach war das Spiel wieder sehr zerfahren. Kaum spielerische Elemente, sondern lange Bälle prägten das Spielgeschehen, sodass hüben wie drüben überhaupt keine Chancen mehr entstanden. Als Kropp uns förmlich einlud den Ausgleich zu erzielen, scheiterte unser Neuzugang Dennis Appel alleine vor dem gegnerischen Gehäuse. In der Schlussphase setzte Kropp mit einem Angriff über unsere linke Abwehrseite den Schlusspunkt. Koch parierte den ersten Schuss zwar noch, hatte aber beim Nachschuss das Nachsehen und somit besiegelten die Gastgeber unsere 4. Niederlage im 5. Spiel.

Aufstellung: Koch – M. Kunter, Brendemühl, Schröder, Hellmann – T. Kunter (Appel), Engel (Chionidis), Lipinski (Kniza), Feist, Jauk – Peters

Comments

0