Im letzten Spiel vor den Herbstferien trennte sich die D1 der SG Breitenburg am Dienstagabend auswärts in Heiligenstedten mit 2:2 (2:1) vom gastgebenden TSV.

Das Unentschieden geht insgesamt sicher in Ordnung, wenn es für die SGB am Ende auch etwas unglücklich lief. Zweimal war die D1 am Dienstagabend in Führung gegangen. Zweimal glich der Tabellennachbar aus Heiligenstedten aus. Insgesamt kann Trainer Axel mit der Leistung seiner Truppe allerdings sehr zufrieden sein.

In der Abwehr und im Mittelfeld war die SGB kompakt und ‚griffig‘, im Angriff wurde immer wieder nachgesetzt. So war bis zum Schluss durchaus mehr als ein Punkt drin. Alle eingesetzten Spieler waren überaus engagiert und am Ende war die SGB der späten Siegchance nochmal sehr nah. Doch der wirklich starke Schiedsrichter Manuel Barthels gab nach einer sehr körperbetonten Klärungsaktion des TSV leider keinen Strafstoß für die SGB. Hätte man durchaus geben können. Aber kein Problem. Das ist Fußball. Auch so – mit einem 2:2 im Gepäck – trat die SGB sehr zufrieden die kurze Heimreise an.

In dieser Verfassung wird es in dieser Saison nicht leicht sein, die SGB zu besiegen. Und der Beweis kann gleich nach den Herbstferien (am 28.10.) beim verlustpunktfreien Kreisliga-Tabellenführer Diekhusen/Fahrstedter FC angetreten werden. Zeitgleich tritt die D2 der SGB in der Kreisklasse-Quali-Gruppe A bei der D2 des TSV Heiligenstedten an. Auch das verspricht wieder, ein tolles Spiel zu werden…

Bis es soweit ist: Schöne Ferien!

Und jetzt alle:

*SGB – OLÉOLÉ!*

Comments

0