KSV Holstein Kiel U23 – TSV Lägerdorf 3:0 (0:0)
Am letzten Wochenende stand das zweite Punktspiel in 2017 auf dem Programm. Bei regnerischem Wetter erwartete uns die Reserve des 3. Ligisten Holstein Kiel. Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche und den Erfahrungen aus dem Hinspiel, waren wir voller Optimismus aus der Landeshauptstadt Zählbares mitzunehmen.
Die Störche übernahmen vom Anpfiff weg die Spielkontrolle auf ihrem großen und super bespielbaren Kunstrasenplatz. Wir verteidigten tief und schafften es in den ersten 45min kaum Chancen zuzulassen. Lediglich nach Standarts brannte es an diesem Tag fast jedes Mal lichterloh. Nennenswerte Entlastung schafften wir nur in einer Szene, als E. Jauk mit einem Schuss nur knapp den Winkel verfehlte.
In der zweiten Halbzeit zeigten die Kieler dann aber ihre ganze Klasse und letztlich auch den Grund, warum sie nur einen Platz hinter dem Spitzenreiter Eutin 08 stehen. Immer wieder kombinierten sie sich durch verdutzte Lägerdorfer hindurch und spielten eine Chance nach der anderen heraus. Letztlich waren es aber 2 weitere Standarts, die das Spiel entscheiden sollten und schraubten das Ergebnis auf 2:0. Mit dem Schlusspfiff gelangen den Störchen noch das dritte Tor und somit der völlig verdiente Sieg.
An diesem Tag musste man neidlos anerkennen, dass die Gastgeber einfach eine Klasse stärker und uns in allen Belangen einen Schritt voraus waren. Es gilt jetzt den Mund abzuwischen und nächste Woche den Abstiegskampf gegen Risum-Lindholm wieder in die richtige Richtung zu biegen.

Aufstellung:

Wessel – M. Kunter, Brendemühl, Hellmann, Engel (Rosemann) – Feist, Matz, Jauk (Schröder), T. Kunter (Reese), Kuhr – Peters

Comments

0