Wie auch schon in den Vorwochen bekamen wir es am Wochenende mit einem Gegner zu tun, der sich diese Saison schwer tun wird die Klasse zu halten. Das zeichnet sich schon am 6. Spieltag ab, als wir bei den, bis dahin punktlosen, Kielern zu Gast waren. Mit 3 Siegen im Rücken wollten wir von Anfang an selbstbewusst auftreten, mit der Überzeugung, auch das 4. Spiel hintereinander positiv gestalten zu können.
In der Anfangsphase merkte man den Altenholzern an, dass sie mit dem Rücken zur Wand stehen und versuchten gleich erste Akzente zu setzen. Die Angriffsbemühungen endeten aber meist im Aus oder in der starken Lägerdorfer Defensive. Ein blitzsauberer Konter über Hellmann und Kuhr, der den Ball über links scharf in die Mitte schob, vollendete unser „10er“ Björn Strüven zur 1:0-Führung. Nur kurze Zeit später war es der unermüdliche Lasse Fötsch, der den Ball in die Mitte zu B. Peters legte, der den Ball mit einem satten rechts-Schuss ins lange Eck zum 2:0 bugsierte. 2 Chancen, 2 Tore! Eine Verwertung, die sich wie in der Vorwoche sehen lassen kann. Besonders das schnelle Umschaltspiel nach Ballgewinn war bemerkenswert. Über die wieselflinken Y.Kuhr und L. Fötsch ging es immer zielstrebig mit ordentlich Tempo nach vorne, wo meist auch ein Abnehmer für die Zuspiele zu finden war. Mit einem guten Gefühl und einer 2:0-Führung ging es zum Pausentee. Es war wichtig fortlaufend die Defensive zu stabilisieren, damit man den Kielern keinen Grund geben kann noch einmal Hoffnung zu haben.
Die zweite Hälfte begann dann nach Maß: ein missratenen Rückpass eines Altenholzener Verteidigers erlief Bastian Peters, der zuerst den Torwart und dann einen Gegenspieler umkurvte, um den Ball anschließend in das verwaiste Tor zur 3:0-Vorentscheidung einzuschieben. Keine 10 Minuten später war es erneut Bastian Peters mit seinem 7. Saisontreffer, der eine punktgenaue Flanke von Lasse Engel über die Linie köpfte. Danach verflachte das Spiel zunehmend. Altenholz versuchte Schadensbegrenzung zu betreiben, aber scheiterten immer wieder am bärenstarken Lägerdorfer Keeper Marvin Koch, der in dieser Phase nicht nur mehrfach gefährliche Bälle entschärfte, sondern sogar einen Elfmeter für seine Rot-Blauen hielt. Ganz ganz stark Leistung, Kocher! Auf der anderen Seite scheiterte auch unser Janek Reese mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Keeper, sodass es bei diesem 0:4- Endstand blieb.

Ein, auch in dieser Höhe, verdienter Erfolg für Rot-Blau gegen den TSV Altenholz. Die Kieler stehen nun auch nach dem 6. Spiel ohne Punkt an letzter Stelle. Zudem kommt auch noch der herbe Verlust ihres Kapitäns Lasse Jensen, der nach einem Zusammenprall mit unserem Hinne Schröder mit einem gebrochenen Fuß ausgewecheselt werden musste. Gute Besserung an dieser Stelle! Wir hingegen erwarten nun mit breiter Brust und den Schwung aus 12 Punkten am Wochenende den VL-SO-Aufsteiger NTSV Stand 08 an der Breitenburger Straße, die Dank ihrer starken Neu-Verpflichtungen sich wohl zu Recht einen Platz im oberen Drittel der Tabelle erhoffen. Wir hingegen können ohne Druck gegen den Favoriten zu Hause aufspielen um die Strandpiraten ein Wenig zu ärgern und mit etwas Glück Zählbares zu Hause zu halten.
Aufstellung:
Koch – M.Kunter, Brendemühl, Jauk, Hellmann – Fötsch, Engel (Matz), Schröder, Kuhr (Mälk), Strüven (Reese) – Peters

Comments

0