An vergangenem Sonntag ging es nach vier Siegen in den ersten vier Partien mit einer lupenreinen Punktausbeute zum Auswärtsspiel gegen unseren Mitaufsteiger. Dort hatte man nach den beiden Niederlagen im Meisterschaftsjahr einiges wieder gutzumachen und reiste hoch motiviert an. Die Brokstedter fanden sich nach vier Spieltagen im Mittelfeld wieder, während unsere Reserve mit Hinsicht auf die gestolperte Konkurrenz sein Vorsprung auf Platz 2 ausbauen konnte. Lediglich die Position des Torwarts sollte in der Woche vor dem Spiel sorgen machen, denn nachdem beide Torhüter der 1. Mannschaft ausfielen rückte Marvin Koch aus unserer Mannschaft hoch. Nach reichlich Überlegung stand letztendlich Kevin Pansch, aus dem Trainerteam der Ersten, bei der Reserve im Tor.

Die ersten 45 Minuten gestalteten sich schnell zu unseren Gunsten. Nachdem die anfängliche Hektik abgelegt wurde agierte man aus einer souveränen Defensive heraus und setzte den Gegner nach und nach stärker unter Druck. Dieser wusste sich oft nur mit Fouls zu helfen, die zu vielen Freistoßmöglichkeiten führten. Aus aussichtsreichen Position vergab unseren Lägerdorfer jedoch ein ums andere mal. Lediglich ein Freistoß von Alexander Hastigsputh streifte knapp über die Latte, sowie ein geschossener Freistoß von Ahmet Tiryaki knapp am Tor vorbei. Unsere Reserve hatte die Partie im Griff , gewann viele Zweikämpfe und besaß ständig Überzahl im Mittelfeld ohne sich jedoch viele nennenswerte Chancen herauszuarbeiten. Dies änderte sich dann in der 24. Minute als eine der vielen Flanken endlich einen Abnehmer fand. Nach schöner Hereingabe von Dennis Mälk stand Jan Drescher in der Mitte vollkommen frei und köpfte den Ball von der Unterkante der Latte ins Tor. In Folge dessen schien die Partie einen sicheren Verlauf angenommen zu haben. In der 33. Minute fand sich Kevin Pansch dann allerdings nach einem lang geschlagenem Ball und Abstimmungsfehler in der Lägerdorfer Defensive alleine gegen den Brokstedter Stürmer wieder und musste den Ball anschließend aus dem Netz holen. Der Ausgleich kam zu diesem Zeitpunkt überraschend und sorgte für leichte Verunsicherung bei unserer Reserve. Nur vier Minuten später fand man dann allerdings die genau richtige Antwort auf diesen Schock und kombinierte sich in der Zentrale mit einer schönen Kombination durch die Brokstedter Verteidigung. Nach Vorarbeit von Jan Drescher schloss Sören Nitschmann aus 16 Metern flach ins untere linke ab und brachte unsere Jungs wieder nach vorne. Die Partie wurde nun wieder ruhiger und man ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, um erneut an Sicherheit zu gewinnen und die Führung in die Halbzeit zu bringen.

In der zweiten Halbzeit flachte die Partie dann stark ab. Brokstedt agierte wie bereits in der ersten Hälfte mit vielen langen Bällen, die jedoch kaum für Gefahr sorgen konnte. Auf Lägerdorfer Seite verlor man an Ballsicherheit und spielte trotz viel Fehlpässe, obwohl sich eine Menge Räume boten. Dementsprechend gab es kaum nennenswerte Aktionen, da vieles im Ansatz verpuffte. Lediglich ein stark geschossener Freistoß sorgte nochmal für Gefahr auf das Brokstedter Tor.  Letztendlich konnte man den 2:1 Erfolg über die Zeit bringen, da man über 90 Minuten die spielerisch bessere Mannschaft war und gut gegen die langen Bälle verteidigte. Auch die Leistung von unserem Ersatzmann Kevin Pansch sei dabei nicht zu vergessen, der einige Bälle abfing und seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat.
Fazit: Ein durchweg verdienter Sieg, der den Platz an der Sonne sicherte und sogar auf 4 Punkte ausbaute.

Tor: Kevin Pansch
Abwehr: Jonas Mahn, Milan Hentrich, Hastigsputh, Nils Mahn
Mittelfeld: Kevin Köpke, Sören Nitschmann, Ahmet Tiryaki, Drees Städtler, Dennis Mälk
Sturm: Jan Drescher
Eingewechselt: Marco Bolik, Thil Schildhauer, Janek Sturm

Comments

0