Am vergangenen Wochenende gastierte mit Flensburg 08 bereits der zweite Verein aus der Fördestadt an der Breitenburger Straße. Wir wussten von Anfang an mit was für einem großen Kaliber wir es zu tun bekommen würden und stellten uns deshalb auf eine spielerisch richtig starke Truppe ein, die diese Saison immer wieder mit ihrer brandgefährlichen Offensive zu beeindrucken wusste.
Der Start in die Partie begann für uns wie gemalt. Nach einem Ballgewinn und einem schnellen Konter über Alexander Feist, spielte dieser einen Zuckerpass auf den mitgelaufenen Janek Reese, der in der 1. Spielminute in das verwaiste Tor einschob. Danach übernahmen die 08er wie erwartet das Spiel. Durch großen Kampfgeist und Laubereitschaft schafften wir es aber immer wieder die Offensivbemühungen der Flensburger zu unterbinden und kamen, unter anderem durch Reese (frei vor dem Torwart), immer wieder zu Entlastungsangriffen.
Die zweite Halbzeit startete dann erneut erfolgsversprechend. Nach einer kurzen Ecke flankte Feist einen butterweichen Ball in die Mitte, wo M. Kunter völlig freistehend mit dem Kopf nur die Latte traf. Danach musste unser starker Keeper Kocher ein paar Mal in größter Not eingreifen und hielt seine Farben in Front. Von Minute zu Minute schafften wir es immer besser Konter zu fahren, die die Fordestädter oftmas in Verlegenheit brachten, jedoch konnte keine dieser gut gespielten Aktionen in Zählbares umgemünzt werden. So mussten wir noch lange 5 Minuten Nachspielzeit zittern, bevor wir endlich den verdienten zweiten Heimsieg bejubeln durften.
Eine ganz starke Leistung an diesem Samstag, die uns gezeigt hat, dass wir sogar die oberen 5 ärgern können und in der Lage sind ein knappes 1:0 über die Zeit zu bringen. Großes Kompliment dabei an die Defensivspieler, die allesamt an diesem Tag eine hervorragende Leistung ablieferten.
Aufstellung:
Koch – M. Kunter, Brendemühl, Jauk, Wohlrab – Feist (Engel), Schröder, Matz, Reese (T. Kunter), Kuhr – Peters (Fötsch)

Comments

0