Einen herben Dämpfer musste am Sonntag unsere Kreisklasse-Truppe beim Vorspiel der Verbandsliga Partie hinnehmen. Nach anfänglicher Druckphase, in der man nach Chancen von Marvin und Alexander die Führung verpasste, wurde die Partie schnell aus der Hand gegeben. Ohne Struktur und Spielidee ließ die Mannschaft sich immer weiter in die eigene Hälfte zurückdrängen und kam selbst zu keinen weiteren nennenswerten Offensivaktionen, während in der Defensive ein Ball nach dem anderen aus dem 16er geschlagen werden musste. Folgerichtig kassierten die Lägerdorfer bereits in der 13. Minute das 0:1 durch einen Freistoß und kurz vor der Halbzeit einen weiteren Gegentreffer(41.), sodass die Truppe von Reiner Kuhr mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit gehen musste.

Nach dem Wiederanpfiff fanden die Lägerdorfer wieder besser in die Partie und setzte offensiv wieder einige Akzente. Ein ums andere mal scheiterten die Angriffe jedoch an unkonzentrierten Abspielen oder Abschlüssen, wodurch das Wilsteraner Tor nicht wirklich in größere Gefahr gebrachten werden konnte. Als in Mitte der dieser Druckphase einen lang geschlagener Freistoß von der Mittellinie zu einem weiteren Gegentreffer führte(61.) flachte die Partie erneut ab. In der 87. Minute erhöhte Wilster den Spielstand und damit Endstand auf 0:4.

Fazit: Eine Partie und Leistung, die es schnellstmöglich abzuhaken gilt.

Trainer Reiner Kuhr stellte folgende Spieler auf:
Marvin Koch, Merten Kuhr, Florian Ossenbrueggen, Julian Jürgens, Tim Hellmann, Alexander Hastigsputh, Sören Nitschmann, Pekka Strote, Joshua Trinks, Marvin Hoyer, Drees Städtler

Des Weiteren zum Einsatz kamen: Mike Giese, Janek Sturm, Dennis Mälk, Ole Olschewski

Comments

0