Flutlichtspiel in Neuenkirchen – Fußballerherz, was willst du mehr ?!

Am Freitag ging es dann im Rahmen des 23. Spieltages zum TSV Neuenkirchen, den man in der Hinserie noch 8:1 schlagen konnte.
Trainer und Mannschaft waren sich aber sicher, dass es dieses Mal nicht so einfach sein würde, denn nun reiste man als Tabellenführer nach Neuenkirchen und jeder weiß, dass es das Ziel einer jeden Mannschaft ist, den Tabellenführer zu schlagen!

Auf einem Fußballplatz, der diesen Namen eigentlich nicht verdient hatte, ging es von Beginn an hin und her. Beide Abwehrreihen wirkten nicht sehr sattelfest und die Angreifer kamen früh zu Abschlüssen. Gleich einen der ersten nutzte der langzeitverletzte Torge Kunter nach herrlicher Hereingabe von Marco Bolik zum 0:1 (9.) .

Dieses Tor hätte unseren Rot-Blauen nun die nötige Ruhe geben können, doch das Spiel blieb fahrig und nervös. Bis zur 27. Minute, als Tim Hellmann trocken zum 0:2 abstaubte.
Im Hinspiel hatten sich die Neuenkirchener bereits nach dem 2:0 aufgegeben, jedoch nicht heute. Innerhalb von nur acht Minuten gab man das Spiel kläglich aus der Hand. Über unsere löchrige linke Seite fiel in der 32. Minute der nicht unverdiente Anschluss durch Meisiek, ehe Denny Schich einen Handelfmeter in der 40. Minute zum Ausgleich nutzen konnte.

Fußballfachleute würden sagen, es war ein psychisch ungünstiger Zeitpunkt für ein Gegentor, doch während der Halbzeitansprache, hingen keine Köpfe auf Lägerdorfer Seite. Man hatte durch die letzten Wochen genug Selbstvertrauen getankt. So ging es neu motiviert in die zweiten 45 Minuten.

Das Spiel jedoch blieb unstrukturiert und eher unansehnlich. Bis zur 65. Minute als erneut Marco Bolik auf Torge Kunter quer legen konnte und dieser locker zum 2:3 einschob. Nur vier Minuten später besorgte Drees Städtler das 2:4 und von nun an hatten die Rot-Blauen das Spielgeschehen weitestgehend unter Kontrolle. Erst in der 82. Minute flatterte ein mehrfach abgefälschter Schuss durch Bahlmann am ansonsten sehr stark aufgelegten Schlussmann Marvin Koch vorbei ins Netz. Doch die Lägerdorfer Geschlossenheit ließ keine Spannung mehr Aufkommen, denn praktisch im Gegenzug erzielte der Ersatzkapitän Tim Hellmann seinen zweiten Treffer des Abends.

So bleibt unsere Zweitvertretung 13 Spiele in Folge ohne Punktverlust und ist nun auch Tabellenführer, da die ganze Konkurrenz um die oberen Plätze ihre Spiele nicht gewinnen konnte.

Hoffentlich sehen wir heute gegen die Reserve des FC Reher/Puls den 14. Sieg in Serie und einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg.

Trainer Reiner Kuhr setzte auf folgende Elf: Marvin K., Florian O., Jannik O., Merten K., Mike G., Merten Kun., Tim H., Janek S., Marco B., Drees S., Torge K.

Eingewechselt: Alexander H., Sören N., Julian J.

Comments

0